Bye Bye Like Button? Facebook testet neues Layout ohne Daumen

Bye bye like button

Aktuell testet Facebook neue Layout-Varianten, die einige User der mobilen App bereits sehen können. Vornehmlich ist das neue Layout Content Creators, Medienschaffenden und Influencern aus dem englischen Sprachraum zugängliche gemacht. Wie TechCrunch meldet, möchte Facebook allerdings  zeitnah seine Testgruppe für das neue Layout weiter öffnen.

Facebook New Layout
Image Credits: Facebook (Old vs New Pages) via Tech Crunch

Aber warum das Ganze?

Offensichtlichste Veränderung wird die Abwesenheit des liebgewonnenen “Like”-Buttons sein. Ein grosser Schritt, denn wer sich an die grauen Urzeiten von Facebook noch erinnern kann, der wird noch wissen, dass es ursprünglich um nichts anderes ging, als “Likes” für Bilder zu verteilen und einzuheimsen. (Stichwort “Facemash”)

Statt einen Künstler, ein Unternehmen oder eine Marke zu liken, sollen User künftig lediglich folgen können. Der Zähler soll allerdings weiterhin erhalten bleiben. Facebook will so den Unterschied zwischen “echten” Followern, die an bestimmten Informationen interessiert sind, deutlicher von impulsiveren »Gefällt mir« differenzieren.

Das Facelift soll die Seite zumal optisch verschlanken und das Businessseitige Betreiben etwas weniger komplex werden lassen. Facebook hat verstanden, dass es viele User abgeschreckt hat, sich vielleicht auch mit ihrem Business und dessen Präsenz auf Facebook zu tief gehender beschäftigen. In die Tiefen der Anwendungsmöglichkeiten von der Plattform vorzudringen scheint gerade Kleinunternehmern und Selbstständigen oft zu intensiv und zeitraubend. Besonders in Zeiten des “Social Distancing” (reden wir doch lieber von “Distant Socializing”) haben die meisten Gewerbetreibenden es schmerzlich zu spüren bekommen, mit ihrer Community nicht ohne weiteres online vernetzt zu sein.

Das neue Layout soll es aber auch für die individuellen Besucher einer Page einfacher machen, auf Anhieb die wichtigsten Information zu sehen, also die Bio und Beiträge, ggf. einen shoppable Produktkatalog.

Hallo Follower, Du musst mich nicht mögen, um mir zu folgen

Hello Followers, ihr müsst mich nicht mögen, um mir zu folgen

Der “Like” Button verschwindet, es wird also nur noch eine “Folgen/ Abonnieren” Button und einen Zähler der Abonnenten geben. Über die Jahre haben viele User Seiten “geliked”, sind ihnen dann aber (mangels Interesse oder liebloser Beiträge) irgendwann entfolgt. Sie haben sie also nicht weiter abonniert,um sie nicht mehr in ihrem News Feed auftauchen zulassen. Der Abonnenten- Zähler gibt letztendlich die Anzahl der tatsächlichen Zielgruppen-Reichweite wieder – eben die Menschen, die den angebotenen Content auch regelmäßig in ihrem eigenen News Feed sehen wollen und können.

Auch Zugriffsrechte und deren Management werden überarbeitet

Im Rahmen des neuen Layouts werden neben weiteren Funktionen unter anderem auch die Schreib- und Monitoring-Berechtigungen für die Seiten verändert. Die »Page Insights« sollen dann leichter ersichtlich und nachvollziehbarer werden. Ob und was sich genau vom neuen “Facebook” durchsetzten und letztendlich die breite Masse erreichen wird, bleibt abzuwarten. Einen festen Rollout-Termin gibt es übrigens auch noch nicht für die breite Masse an Seitenbetreibern steht übrigens (Stand: 29. Juli 2020) noch nicht fest.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: